top of page

Einer der sensibelsten und schutzbedürftigsten Bereiche der griechischen Volkskunst, die Malerei, sind die Quelle der schöpferischen Tätigkeit von Nikitas Kyparisis.

 

Die Bezeichnung Volksmalerei wird für eine Maltechnik verwendet, die sehr eng mit den künstlerischen Traditionen und dem Alltagsleben der Griechen verbunden ist. Bemalt und verziert wurden hauptsächlich große Holztruhen. Über viele Jahrhunderte waren sie in jedem griechischen Haushalt das einzige Möbelstück zur Aufbewahrung. Dort wurden alle wertvollen Gegenstände der Familie verwahrt. Die Holztruhen waren eng verbunden mit vielen Ereignissen des täglichen Lebens im Haus, aber auch mit den Abenteuern von Reisenden, Seeleuten und der fahrenden Händler. Aber noch viel mehr als alles andere beinhaltete eine solche Holztruhe die Träume und Gedanken aller jungen Mädchen, deren vorbereitete Mitgift dort gesammelt wurde. Die Bedeutung der Holztruhen für die Menschen erscheint auch in ihren Verzierungen, die die Verehrung und den Glauben der Menschen an die geheimen Kräfte widerspiegeln, die sie den Truhen zusprachen, die so eng mit allen Ereignissen im Zyklus des Lebens verbunden waren.

 

Die Bilder von Nikita sind Repliken solcher verzierten Holztruhe. Alle Bildtafeln sind von Hand bemalt mit Acrylfarben von grafistico und vitex, sowie ökologischer Firnis und durchsichtigem Acryllack.

Nikitas Blumen No.2

25,00 €Preis

Künstler: Nikitas Kyparisis

Herkunft: Samos, Griechenland

Herstellung: mit Acrylfarben, handbemaltes Schwemmholz

Maße: ca. 15x20cm

bottom of page